Chronik der Zucht-Reit- u- Fahrabteilung des

S.C. Blau Weiß Ostenland

Jahr

Ereignis 

 1985

In Ostenland wird am 20. Mai die Reitsportabteilung gegründet. Dr. Jost Vielhaber wird zum ersten Vorsitzenden gewählt.

Foto: Gründungsvorstand des ZRFV SC Blau-Weiß Ostenland:v.l.n.r. 1. Reihe Manfred Merschmann, Elisabeth Brake, Heinz Österdiekhoff, Luise Ahrens, Hans Protte , 2. Reihe Dr. Jost Vielhaber (1. Vorsitzender), Hannes Höwekenmeier, Paul Brune, Helmut Grob (Pressewart), Bernd Joachim, Johannes Merschmann (Geschäftsführer), 3. Reihe: Hr. Heihoff, Stefan Büser, Hr. Apelt

Die erste Ostenländer Herbstjagd wird durchgeführt.

 1986

 Im Juli findet das 1. Ostenländer Reit- und Springturnier statt. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird das Reitgelände am Wildweg eingeweiht.

 1988

Die Reitabteilung ist im Juli erstmals Ausrichter der Paderbomer Kreismeisterschaft. Im Herbst wird mit dem Bau einer Reithalle am Wildweg begonnen.

 1989

Als Höhepunkt der Reitabteilung wird die neue Reithalle am Wildweg eingeweiht.

 1990 

Nach fünf Jahren als Geschäftsführer übernimmt Johannes Merschmann den ersten Vorsitz. Neue Geschäftsführerin wird Luise Ahrens.

 1991

Die Mitgliederzahl übersteigt erstmals die Schwelle von 400 Mitglieder. 

Der Reitverein in Ostenland entwickelt sich zu einer Züchterhochburg. Ein von Heinz Österdiekhoff gezüchtetes Hengstfohlen von Pilot aus der Weica wird für 22.000 DM auf der NRW-Auktion versteigert.

 1992

Das ausgefeilte Showprogramm während der Ostenländer Reitertage lockt wieder viele tausend Zuschauer nach Ostenland.

 1993

 Der Reitverein richtet die Südostwestfalenmeisterschaften in Springen und Dressur aus.

 1994

 Zwei amtierende Europameister, Franke Sloothaak und Wolgang Brinkmann nehmen am Ostenländer Turnier teil. Auch der ehemalige Olympiasieger H.-G. Winkler besucht das Ostenländer Reitturnier.
Die Voltigiergruppe aus Ostenland steigt mit der Wertnote 5,349 in die Abteilung B auf.

 1995

 Der Reitverein feiert im Rahmen seines Freilandturnieres sein 10-jähriges Bestehen. In Ostenland voltigieren insgesamt 70 Kinder. Als Höhepunkt der Feierlichkeiten zum 10-jährigen Bestehen veranstaltet die Voltigiergruppe ein großes Turnier.

 1996 

 Der von dem Ostenländer Züchter Heinz Österdiekhoff gezogene Hengst Puschkin v. Pilot - Weinberg gewinnt das Bundeschampionat für fünfjährige Springpferde unter seinem Reiter Herrman Josef Klöpper

 1997

Am Ostenländer Reitturnier nimmt auch Olympiasieger Franke Sloothaak teil. Insgesamt 650 Reiter aus 70 Vereinen mit 930 Pferden sind in diesem Jahr dabei.

 2003 

Das Ehrenmitglied des Ostenländer Reitvereins, Helmut Grob, feierte am 24.04. 2003, seinen 90. Geburtstag. Helmut ware lange Jahre Vereinfotograf und Pressesprecher des Ostenländer Vereins.
Die Stadtmeisterschaften im Reiten wurden vom RV Graf – Sporck Delbrück ausgetragen. In diesem Jahr konnte unsere Abteilung gleich zwei Stadtmeister stellen. Stadtmeisterin im Springen der Klasse A wurde Petra Tienenkamp. In der Dressur der Klasse A war Lena Kleinschmidt erfolgreich. Über 1900 Nennungen, ca. 900 Pferde - so die Bilanz des Ostenländer Freilandturniers, das sich zu einem der größten und erfolgreichsten ländlichen Turniere Westfalens entwickelt hat. 

Der Ostenländer Reitverein richtete im Sommer die SOW – Meisterschaft der Fahrer aus, das von Heiner Neiske und seinem Team hervorragend organisiert wurde. Das Hallenturnier im Oktober wurde mit seinen ca. 1100 Nennungen trotz des schlechten Wetters ein Erfolg.

 2004 

 Sensationeller Erfolg für den Züchter Heinz Österdiekhoff. Sein Fohlen "Fortender" v. For Pleasure - Contender - Pilot wird auf der NRW Eliteauktion im Oktober für unglaubliche € 45.000 versteigert.

 2005

Trotz ungewohnten neuen Termins des Hallenturniers im Februar wurde das Turnier mit 970 Nennungen, 340 Reiter und 560 Pferden, die am Start waren, ein voller Erfolg. Am 7. und 8. Mai war die Ostenländer Voltigierabteilung Ausrichter der Qualifikation zur westfälischen Meisterschaft im Zusammenhang mit der SOW - Meisterschaft. Niveauvolles und artistisches Voltigieren boten die vielen Voltigruppen aus ganz Westfalen. An den Start ging auch eine Mannschaft aus Ostenland. Erstmals wurde die Delbrücker Stadtmeisterschaft während des großen Ostenländer Reitturniers ausgeschrieben. Die drei Delbrücker Reitvereine: Graf Sporck Delbrück, Delbrücker Land Westenholz und der Ostenländer Reitverein ermittelten ihre Stadtmeister in Dressur und Springen. Dabei wurde die Ostenländerin Manuela Klösener Stadtmeisterin in der Dressur, gefolgt von Brigitte Ebbes, ebenfalls Reitverein Ostenland. Im Springen belegten die beiden Ostenländerinnen Manuela Klösener Platz zwei und Judith Peitzmeyer Platz drei. Die Fahrsportler unserer Reitsportabteilung organisierten am 27./28. August ein großes Fahrturnier und ermittelten den SOW – Meister. 51 Gespanne, in 18 Prüfungen gingen in Ostenland an den Start. So gut wie das kaiserliche Wetter, so gut waren die Leistungen der Fahrsportler, so fasste der Präsident der SOW - Arbeitsgemeinschaft Manfred Kesselmeier das hohe Niveau der Aktiven zusammen. Erfolgreichster Ostenländer Fahrer war Heinz Bentler mit seinem Gespann. Großes Aufsehen erfuhr die erst 14-jährige und jüngste Teilnehmerin Bianca Künnekemeier aus Ostenland. Couragiert und mit viel Tempo lenkte sie ihr Ponygespann durch den Parcour.  Die zweite Halle wird nach sehr kurzer Bauzeit eingeweiht. Mehrere hundert Zuschauer verfolgten bei strahlendem Spätsommerwetter die 20. Herbstjagd in Ostenland. Als Höhepunkt nahm die „Warendorfer Meute“ mit ihren Jagdhunden an der Herbstjagd teil. Das verlieh der Herbstjagd eine ganz besondere Atmosphäre. Im Jubiläumsjahr folgten fast 100 Reiter/innen und 30 Hunde die Schleppe. Zum Saisonabschluss wurde das langersehnte Ziel der 1. Voltigiermannschaft erreicht. Mit der zweiten Aufstiegsnote und dem Pferd „Wallace“ galoppierten die Mädels in die höchste Leistungsklasse, die im Voltisport erreicht werden kann. Im nächsten Jahr tritt die 1. Mannschaft in der Leistungsgruppe A an. Die Freude unter den Mädels war riesig. Den Trainern Anna Schneider und Sonja Jakob ein großes Dankeschön und Glückwunsch zum Aufstieg.

 2006

Der Ostenländer Verein richtet erstmalig einen Freispringwettbewerb des westfälischen Züchterverbandes aus. Diese Wettbewerbsreihe, ausgeschrieben vom Westfälischen Pferdestammbuch Münser, wurde erstmalig ausgerichtet und soll als Vermarktungsplattform für junge Springpferde dienen. Mehr als 50 Vierbeiner waren für diese Premiere gemeldet. Dabei erzielte Coeur de Mari, gezüchtet von Heinz Österdiekhoff, die Wertnote 8,4 und Cordobes von Johannes und Manfred Merschmann die Wertnote 8,0 und qualifizierten sich für das Finale. Dieses Freispringen war die erste Qualifikationsprüfung im Freispring-Wettbewerb für drei- und vierjährige Pferde und Ponies, dessen Finale im Westfälischen Pferdezentrum Münster-Handorf stattfand. Dabei erzielte die von Heinz Österdiekhoff gezüchtete Cueor de Mari v. Calido - Contender den dritten Platz im Finale Handorf mit einer Endnote von 8.55. Hans Merschmann gibt den langjährigen Vorsitz ab an Peter Österdiekhoff. Neue Geschäftsführerin wird Kerstin Brake. Zum 21. - Mal fand das große Ostenländer Reitturnier auf der herrlich geschmückten Reitanlage statt unter der Regie von Peter statt. Über 1500 Nennungen, 900 Pferde und 450 Starter aus über 40 Reitvereinen in insgesamt 32 Prüfungen waren an vier Tagen im Einsatz.
Im Mittelpunkt stand dabei die Ausrichtung der SOW - Meisterschaften in Springen und Dressur. Erstmals wurde im Oktober ein Fahrertag mit einem Westernreitertag ausgerichtet. Die Freizeitfahrer konnten ihre Geschicklichkeit auf dem Fahrerbock unter Beweis stellen. Eine Rallyeausfahrt und Kegelfahren standen auf dem Programm. Beim Westernreiten starteten insgesamt 85 Reiter/innen aus dem Delbrücker Land und Paderborn. Sie starteten in vier Prüfungen: Pleasure, Horsemanship, Trail und einem Geschicklichkeitswettbewerb. Die Initiative und Organisation des Westernreitertages hatte das Ostenländer Vereinsmitglied Monika Waldmann inne. Den Abschluss des ereignisreichen Jahres 2006 bildete ein Fahrerlehrgang, der von Heiner Neiske und Heinz Bentler organisiert wurde. Elf Bewerber um das Deutsche Fahrabzeichen bewältigten auf der Ostenländer Reitanlage am Wildweg in Theorie und Praxis mit sehr guten Noten, die an sie gestellten Prüfungsaufgaben. Über die neue Fahrerlaubnis freuten sich Sylvia Wieners, Manuela Lütkefedder, Verena Hachmann, Matthias Schlingmann, Carsten Krogmeier, Günter Krogmeier, Eduard Kipshagen, Justus Vorderwülbecke, Ulrike Krummel, Martina Österdiekhoff und Kathrin Pickert.

 2007 

Beim 2. Freispringwettbewerb ersprang ein vierjähriger Hengst v. Cassini - Pilot - Weinberg aus der Zucht und im Besitz der Zuchtgemeinschaft Merschmann den Tagessieg mit der Note 9.0. Im Finale in Handorf erzielte der Hengst Namens Camano die Gesamtnote 8.4 und errang damit den dritten Platz bei den Vierjährigen.

Besonders erfreulich aus Ostenländer Sicht war der Sieg der Ostenländer Mannschaft um den Ostenländer Mannschafts–Spring–Cup aus Anlaß des großen Freilandturniers. Die Ostenländer siegten vor den Mannschaften aus Paderborn und Delbrück.
Für die erfolgreichen Ostenländer waren folgende Reiter/innen am Start: Sabrina Austenfeld auf Clapton, Marion Jack auf Numero, Stephanie Falkowski auf Raphaela, Sandra Neiske auf Conty, Kerstin Brake auf Caracho und Heike Büser auf Calletta.
Heiner Neiske gewinnt die Kreismeisterschaft für Pony Gespannfahren. Auch auf der Süd-Ost-Westfalenmeisterschaft (SOW) waren die Ostenländer Reiterinnen sehr erfolgreich. Den Wettbewerb der Jungen Reiter (Springen) dominierten die Ostenländer und stellten dabei die SOW - Meisterin und den bronzenen Platz. Manuela Klösener belegte mit 78 Punkten den ersten Platz vor Kristin Kriegesmann Paderborn–Haxtergrund und Sabrina Austenfeld, ebenfalls aus Ostenland 75 Punkte.

 2008

Das Ostenländer Hallenturnier im Februar war wieder ein toller Erfolg.  

Die Ostenländer Mannschaft wird erstmals Kreismeister Mannschaft Paderborn. Zu dem erfolgreichen Team gehören S. Neiske, P. Tienenkamp, H. Büser, S. Falkowski, S. Peitzmeier und P. Österdiekhoff. Kreismeisterin Dressur wurde unser Vereinsmitglied Katharina Künzik.

Pünktlich zum großen Turnier im Juli ging unsere Homepage online. Gestaltet und inhaltlich geführt von Marketingprofi Claudia Müller aus Frankfurt haben wir eine hervorragende Plattform gefunden, um Informationen tagesaktuell bereitzustellen. Das 23. Freilandturnier wird wohl als das bestbesuchteste Ostenländer Turnier in die annalen eingehen. Augrund starker PR-Artikel waren zahlreiche Medien am Auftritt des Wilsmann Entertainment Showteams interessiert und berichteten ausführlich über das Turnier. Am Sonntag selbst waren mehrere tausend Zuschauer vor Ort und standen in 5-er Reihen rund um den Turnierplatz. 

 2009

Auch wie im letzten Jahr war das Hallenturnier wieder ein großer Erfolg. Ca. 1000 Starts an drei Tagen. Im Juni wurde die Westfälische Junior Meisterschaft im Voltigieren in Ostenland ausgetragen. Ca. 35 Mannschaften und 20 Einzelvoltigierer aus ganz Westfalen kämpften an zwei Tagen um die ersten Plätze. Das große Freilandturnier Anfang Juli war auch in diesem Jahr ein großer Erfolg. Mit über 1800 Starts wurden an 4 Tagen viele Hindernisse überwunden. Peter Österdiekhoff und Heike Büser starteten zum ersten Mal in der Springprüfung Klasse S. Nach dem Freilandturnier wurde der Unterboden des Springplatzes für das Jubiläumsturnier in 2010 neu aufgebaut. Dazu waren ein paar "kleine" Erdarbeiten notwendig. Peter Österdiekhoff trat nach dem Freilandturnier aus gesundheitlichen Gründen vom 1. Vorsitz in der Reitabteilung zurück. Die Führung der Abteilung übernahmen die beiden 2. Vorsitzenden Stefan Büser und Hannelore Delker. Im Herbst konnten unsere S- Reiter Heike Büser und Peter Österdiekhoff bei großen internationalen Paderborner Reitturnier weitere Erfolge erzielen. Lena Kleinschmidt und Katharina Krukenmeier belegten Platz 2+3 bei den Kreismeisterschaften in der Dressur. Im Oktober riefen wir wieder zur großen Herbstjagd auf. Ca. 60 Reiter und 13 Kutschen machten sich auf den Weg durch die Ostenländer Feldflur. Erstmals in diesem Jahr ist die Reitabteilung des SC Blau-Weiß Ostenland die mitgliederstärkste Reitabteilung im Kreis Paderborn.

 2010

 Im Jahr 2010 stand die Feierlichkeit zum 25-jährigen Bestehen der Reitabteilung Ostenland im Vordergrund. Ein Höhepunkt der Veranstaltung war die Ehrung der Frauen und Männer der ersten Stunde. Hierzu zählte auch der Vor- Vor- Vorgänger von Hubert Rodehutskors, Dr. Jost Vielhaber, der persönlich während der Veranstaltung begrüßt werden konnte. Das Jahr 2010 startete mit der Reitabzeichenprüfung, wo insgesamt 32 Reiterinnen und Reiter ihre Prüfungen ablegten. Ende Januar folgte das Freispringen, wo rund 25 Pferde sich dem Urteil der Wertungskommission stellten. Im Februar fand das Hallenturnier statt. Mit über 800 Nennungen wurde das Turnier sehr gut angenommen. Es wurden Prüfungen im Springen bis zur Klasse M* angeboten. Große Freude kam auf, als sich der Mannschafts- Olympiasieger, Frank Ostholt seine Teilnahme ankündigte. In der Jahreshauptversammlung wurde als neuer 1. Vorsitzender Hubert Rodehutskors gewählt und löst nach vierjähriger Amtszeit Peter Österdiekhoff ab. Ende Mai richtete die Voltigierabteilung die Kreismeisterschaft aus. Drei Mal in Folge gewann die Nachwuchsmannschaft Ostenland V den Nachwuchs- Cup des Kreises. Heiner Neiske ist neuer Kreis- und SOW Meister im Pony- Zweipännig Fahren. Heike Büser wurde Kreismeisterin im Springen. Aileen Kowalski gewann zum 2. Mal in Folge den Jugendvergleichs- wettkampf Im Kreis Paderborn. Lena Kleinschmidt belegte bei der Kreismeisterschaft den 3. Platz. Ebenso belegte die Ostenländer Mannschaft im Jugendvergleichs- wettkampf den 3. Platz. Das Freiland- turnier stand ganz im Zeichen des 25-jährigen Vereinsjubiläums. Es wurden drei Springprüfungen der Klasse S ausgeschrieben. Im Mannschaftskampf siegte die Mannschaft Ostenland I mit den Reiter- innen Sabrina Austenfeld, Melina Meiwes, Vanessa Bathe, Sandra Neiske, Heike Büser und Aileen Kowalski. Für den Reiternachwuchs stand eine Prüfung des Junioren- Springförder- Cup der Volksbank Paderborn, Höxter, Detmold auf dem Programm. In diesem Jahr mussten wir uns von den beiden Schulpferden Wallace und Geronimo verabschieden. Für die beiden kamen Famous und Nikita. Die Herbst- disco stand ganz im Zeichen der Lifeband "Mojos". Mit über 50 Ständen auf dem Weihnachtsmarkt im Dezember zeugt für gute Qualität und Quantität in Ostenland. Das Reiterjahr 2010 war sportlich gesehen ein sehr erfolgreichen Jahr. Auf den Turnieren im Umkreis war die Reitabteilung des SC Blau Weiß Ostenland in vielen Nachwuchsprüfungen vertreten.

2011

Das Jahr 2011 begann mit dem vereinsinternen Neujahrsturnier, welches nur alle 2 Jahre ausgerichtet wird. Mit über 100 Starts und mehr als 50 Pferde in 9 Prüfungen hat das Turnier bereits eine beachtliche Größe erreicht. Vom Kreisreiterverband Paderborn wurden beim Neujahrsempfang die Kreismeister 2010, Heiner Neiske, Aileen Kowalski und Heike Büser geehrt. Am Freispringwettbewerb nahmen über 60 Pferde teil. Beim Hallenturnier lagen über 700 Nennungen vor. Die Ostenländer Reiterinnen und Reiten schnitten mit herausragenden Leistungen ab. Erstmals leitete Hubert Rodehutskors die Jahreshauptversammlung. Hannelore Delker (2. Vorsitzende) und Kerstin Brake (Geschäftsführerin) stellten sich nicht zur Wiederwahl. Für das Amt der Geschäftsführerin wurde Christina Fockel gewählt. Das Amt der Kassiererin wurde neu aufgenommen. Hierfür wurde Sabine Voß gewählt. Stefan Büser wird das Amt als 2. Vorsitzenden allein übernehmen. Die Frühjahrsdisco fand unter einem neuen Konzept statt. Die Reitabteilung wird die Reithalle für die Veranstaltung vermieten. Heiner Neiske wurde im Pony- Zweispänne Fahren wieder SOW und Kreismeister. Monika Beringmeier wurde Kreismeisterin und Zweite bei der SOW im Pferde- Zweispänner Fahren. Bianco Künnekenmeier gewann 5 Mal in Folge das Hindernisfahren auf verschiedenen Turnieren. Das Freilandturnier stand 2011 im Zeichen des „Festivals des Sports“ (Mission Olympic). Am Turniersamstag war die Reitanlage Außenschauplatz des Festivals in ganz Delbrück. Die 1. Mannschaft der Voltigierabteilung trat am Samstagabend mit ihrem atemberaubenden Showprogramm während der Sportgala auf. Bei dem nicht gerad zuschauerfreundlichen Wetter konnte die Reitabteilung auf einem rundum gelungenen Turnier zurückblicken. Höhepunkte waren zwei Springen der Kl. S**von insgesamt 4 S-Springen. Erstmalig fand die Qualifikation zum Junioren- Fördercup der Provinzial Versicherung statt. Neben den S-Springen fand auch eine Dressurprüfung der Kl. M statt. Insgesamt lagen 1700 Nennungen in 33 Prüfungen vor. Mit mehr als 65 Reiterinnen und Reiter in Begleitung von 30 Fox- Hound- Jagdhunden ging es bei der Schleppjagd auf einen 15 km langen Rundkurs um Ostenland. Die Herbstdisco fand erstmalig im Dezember statt und wurde zu einer zauberhaften Weihnachtsdisco.

2012

Zu Beginn des Jahres absolvierten insgesamt 77 Prüflinge die verschiedenen Reitabzeichen-Prüfungen. Nach einer 4-wöchigen Vorbereitungszeit, waren am Ende alle Prüflinge erfolgreich.

Ende Februar fand das große Ostenländer Hallenreitturnier satt. Insgesamt gingen 1100 Nennungen ein und die vereinseigenen Starter konnten sich dabei in vielen Prüfungen gut platzieren. Auch in diesem Jahr fand in der Reithalle Ostenland der Freispringwettbewerb statt. Im April fand die Frühjahrs- Disco in der Reithalle Ostenland am Wildweg statt. Nach wie vor erfreut sich die Disco-Veranstaltung bei den Jugendlichen und jung  gebliebenen einer großen Beliebtheit. In diesem Jahr haben wir die Kreismeisterschaften im Voltigieren ausgetragen.Hier wurde unser Vereinsmitglied Franziska Peitzmeier Vizemeisterin. Im Pader-Cup, sozusagen die Kreismeister der A/L Gruppen, feierte die Mannschaft Ostenland I den Heimsieg. Auch im Fahrsport waren unsere Vereinsmitglieder erfolgreich unterwegs. Heiner Neiske sicherte sich zum 3. Mal in Folge mit seinem Pony-Zweispänner den Kreis- u. Süd-Ost-Westfalenmeister-Titel. Seine Vereinskollegin Monika Beringmeier fuhr in der Kategorie der Zwei- spänner Großpferde ebenfalls den Kreismeistertitel ein. Das diesjährige Freilandturnier wurde von einem Wetterchaos überschattet, was sich zum Ende jedoch zum positivem drehte. Der neue Grasboden zeigte hier seine Qualitäten. Unsere Vereinsmitglieder waren erfolgreich unterwegs und sicherten sich Siege und Platzierungen. In der E-Dressur Kür gab es für die Ostenländer Mannschaften einen Doppelsieg. Zur 28. Herbstjagd „Rund um Ostenland“ bergrüßte der 2. Vorsitzende Stefan Büser die 30 Teilnehmer. Die gesamte Strecke wurde von Kutschen, einem Bus und Planwagen begleitet. Für die musikalische Begleitung sorgte der Musikverein Cäcilia Ostenland. Auf dem Hof von Josef Büser und dem Seglingshof kam es zu einem kleinen „Stell dich ein“. Im Anschluss schloss sich dem Halali ein gemeinsames Jagdessen in der Reithalle an. Nach den tollen Erfolgen in der Saison 2012, gab es Ende November für Nina Berking und Franziska Peitzmeier einen weiteren Grund zur Freude: Die beiden Einzel-Voltigiererinnen wurden in die Talentfördergruppe des Pferdesportverbandes Westfalen berufen. Franziska und Nina schafften die Qualifikation zur Westfälischen Meisterschaft der Junioren. In Münster stand dann am Ende für Nina der 7. Platz und für Franziska der 8. Platz fest und es gab Lob von allen Seiten. Am 11.11. fanden die Abzeichen-Prüfungen für die Voltigierer statt. Die Ostenländer waren stolz, auf Ihre vielen Teilnehmer, die auch alle bestanden haben. Auch unsere Herbstdisco war ein voller Erfolg. Zum 19. Mal lud die Reitabteilung zum Weihnachtsmarkt. Die Mischung aus Kunsthandwerk, Krammarkt und Gaumenschmaus lockte die Besucher weit über die Kreisgrenze hinaus an.

2013  
2014  
2015  
2016

Im Februar wurde zum 2. Mal vor dem Hallenturnier die Trainingstage durchgeführt, diese wurde um einen Tag erweitetert für die Dressurreiter mit vollem Erfolg. Im März folgte die Jahreshaupt- versammlung der Reitabteilung. Hubert Rodehutskors und Stefan Büser legte Ihr Amt des 1. u. 2. Vorsitzenden nieder. Einstimming gewählt und vertrauensvoll übergaben Sie das Amt an das Frauenquartett mit Stefanie Berenspöhler, Anna Schneider, Sarah Wecker und Sabrina Austenfeld. Ebenso schieden Annegret Relard und Jan Laskowski aus. Am ersten Wochenende im Juli fand unter neuer Regie unser Freilandturnier statt. Mit Interessanten Prüfungen wie die Qualifikation zum Bundeschampionat für die 5 u. 6-jährigen Springpferde, der Kreismeisterschaft, dem Jungendvergleichswettkamp. Unter der Regie von Manfred Merschmann wurde die Schulpferde excellent eingezäunt. Im Oktober wurde mit neuen Ideen die 32. Fuchsjagd interessanter gestaltet, was von den Teilnehmern positiv aufgenommen wurde und somit eine erhöhte Starterzahl notiert werden konnte. Bei unsere Aktiven sah es erfolgsmäßig auch wieder gut aus: Franziska Peitzmeier wurde im Voltigieren Westfälische Vize-Junioren-Meisterin sowie Deutsche- und Europa-Junioren-Meisterin. Monika Beringmeier konnte beim Fahren in der Kreismeisterschafts- wertung den Bronze Platz belegen. Marie Blome holte beim Jungendvergleichswettkamp den 3. Platz. Heike Büser gewann den Katharinenmarktpokal in Delbrück. Ein Fohlen aus der Zucht von Manfred Merschmann bekam den Titel Siegerfohlen der Springpferde in Delbrück und sein 2,5 jähriger Hengst von Comme il fault x Cassini I, wurde im November in Handorf gekört und hat somit die Zulassung zur Zucht.

Traditionell fand auch in diesem Jahr zum Abschluss des Jahres unser Weihnachtsmarkt statt. Leider ist dies auch der letzte Weihnachtsmarkt in der Reithalle Ostenland. Ein schöner Sonntag, mit vielen Besuchern, stimmte uns auf die schöne Weihnachtszeit ein.

2017

Peter Österdiekhoff konnte sich mit seinen Leistungen aus dem letzten Jahr für das Kreisreitverbandsspringen (Mannschaft) in Münster Anfang Januar qualifizieren. Neue Beleuchtung auf unserem Außenreitplatz. Für eine sehr gute Beleuchtung am Abend sorgen nun 4 hell leuchtende LED-Lampen. Ende Januar erwarben wir unser neues 8-jähriges Schul- u. Voltipferd Luna. Moritz Settertobulte qualifiziert sich für die Westfälisches Meisterschaften der Junioren in der Dressur. Am Pfingswochenende waren unsere Fahrer sehr erfolgreich unterwegs. Heiner Neiske wurde mit seinem Ponygespann Kreismeister und Vize-SOW Meister. Monika Düsterhus wurde mit Ihrem Großpferdegespann in beiden Meisterschaftswertungen jeweils dritte. Franzsika Peitzmeyer qualifiziert sich wieder für die Westfälische Meisterschaften im Voltigieren.

 

   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   



AKTUELLES / NEWS

Pavillon Vermietung

Sie möchten unseren Pavillon für Feierlichkeiten oder sonstige Veranstaltungen mieten?! Dann melden Sie sich bitte bei:

 

Elke Sunder, Tel. 05250/930178