Ostenländer Reiter verteilen die Vorstandsarbeit

auf Führungsquartett

Hubert Rodehutskors und Stefan Büser

geben ihren Vorsitz in jüngere Hände Ostenland

 

Mit gleich vier Führungsspitzen im Vorstand meistert die Reitabteilung des

SC Blau-Weiß Ostenland nun den zukünftigen Reiteralltag der seit 1985 bestehenden Abteilung. Der bisherige 1.Vorsitzende Hubert Rodehutskors sowie sein Stellvertreter Stefan Büser stellten sich auf dieser Jahreshauptversammlung nicht mehr zur Wahl. Weiter wurden aus dem Führungskader Annegret Relard und Jan Laskowski verabschiedet. So war das Interesse dem entsprechend groß als Udo Hansjürgens als Wahlleiter und 1. Vorsitzender des Gesamtverein der Blau-Weißen Sportler aus Ostenland das neu Führungskonzept der Reiter erläuterte. „Durch die Aufteilung an gleich vier Personen wird die bunte Vielfalt der Reitabteilung und das Tagesgeschäft rund um den Pferdesport in Ostenland mit allen Angeboten weiter aufrecht erhalten“ so Udo Hansjürgens. Mit Stefanie Berenspöhler, Anna Schneider, Sabrina Austenfeld und Sarah Wecker sind gleich vier Säulen aufgestellt und wurden an diesem Abend einstimmig in den Vorstand als deren Vorsitzende gewählt. Alle vier Damen bringen ihre Erfahrung auf ihrem Gebiet mit in den Stab wenn es um die Aufgabe Turniere und deren Organisation, Reitsport oder Pferd geht.

 

Das neue Führungsquartett ließ gleich zu Beginn durchblicken, das auch sie Gewissenhaft und mit aller Kraft sich für die Abteilung einsetzen werden. So wird auch für die kleinen Probleme rund um den Reitplatz am Wildweg immer ein offenes Ohr bereit stehen. „Wir kneifen nicht, auch wenn es

einmal schwierig werden sollte“ so Sarah Wecker. So konnte denn auch Udo Hansjürgens dem frisch gebackenen Vorstand nicht nur gratulieren sonder auch das aufkommende Herzklopfen nehmen in dem er Unterstützung bei der Leitung einer solch starken Abteilung zusagt wenn es

nötig sein sollte. “Ihr werdet nicht allein stehen und könnt mit Hilfe und Rat rechnen wenn dies erforderlich ist„ versprach Udo Hansjürgens weiter. Mit Rat und Tat wird auch der scheidende 1. Vorsitzende Hubert Rodehutskors weiter den Reitern treu bleiben, so seine Zusage. „ Ihr habt es mir durch die große Unterstützung immer leicht gemacht. Dafür meinen Dank“ so der scheidende Erste Vorsitzende. Als deren Jugendwart vor 29 Jahren war er der Abteilung beigetreten. Wenn es um das Anpacken ging so war Hubert immer an vorderster Front oder auf einem Traktor zu finden. Dann aber wieder schnell die Krawatte umgebunden und die Platzierung auf dem Turnier vollzogen und dem Sieger gratuliert. Ein großes Dankeschön ging ebenfalls an seine Ehefrau Irmgard die ihm bei seiner Vorstandsarbeit Unterstützung zukommen lies.

 

Auf der Anwesenheitsliste des Gründungsprotokoll dieser Abteilung im Jahr 1985 ist der Name von Stefan Büser eindeutig zu erkennen. Als deren Beisitzer hat der begeisterte Reitersmann von diesem Tag an den Reitern die Treue geschworen. Im roten Reiterrock wurde von ihm so manche Hürde auf der Ostenländer Fuchsjagd genommen und das Feld über Stock und Stein angeführt. Mit seiner Kraft und die Unterstützung seiner Ehefrau Ulla ist die Abteilung zu der jetzigen Größe gewachsen. „ So ist auch in der Gemeinschaft der Reiter über den Kreis hinaus das Freilandturnier in Ostenland als Klein Aachen bekannt und dies als Kompliment zu sehen“ so Stefanie Berenspöhler. Darin spiegelt sich die Jahrelange Positive und Intensive Arbeit aller Mitglieder und Vorständen wieder.

Einen ungewöhnlichen Weg in die Welt des Reitsport hatte Jan Laskowski genommen der ebenfalls verabschiedet wurde. So hatte er sich dem Voltigiersport in den Anfängen zugewandt und dort in den Gruppen etliche Turniere auf dem Rücken der Pferde gemeistert. Später sorgte er auf Veranstaltungen für gute Musik oder hielt eine Auge auf die Heizungsanlage und sorgte so für warme Atmosphäre. Auch im Richterturm auf Turnieren war er zu finden als gewissenhafter Zeitnehmer.

Bei Problemen erst mal Anna fragen“ so Sarah Wecker aus dem neuen Vorstand. Die Mutter der ​Voltigierabteilung wie sie an diesem Abend liebevoll genannt wurde machte ebenfalls ihren Stuhl im Vorstand frei. Ob Organisieren auf Voltigierturnieren oder das auf die Beine stellen einer Waffelbackaktion, Annegret Relard war immer zur Stelle und zog die Fäden. Selbst einmal als Turnerin aktiv erinnert sie sich noch gerne und mit ein wenig schmunzeln an die ersten Trainingseinheiten der noch jungen Abteilung die in einer Scheune gegeben wurden.Annegret Relard hat uns immer vorgemacht wie Gemeinschaft geht“ wurde von dem neuen Führungsquartett bestätigt.

Mit einer Bild Collage aus vergangenen Tagen sowie Blumen und Dankeswünsche wurden Stefan Büser, Annegret Relard, Hubert Rodehutskors und Jan Laskowski auf der Jahreshauptversammlung der Reiter in Ostenland aus ihren Ämtern verabschiedet (vorne von links). Das neue Führungsquartett mit Sarah Wecker, Stefanie Berenspöhler, Sabrina Austenfeld und Anna Schneider danken auf das herzlichste und freuen sich auf ihre neue und verantwortungsvolle Aufgabe an der Spitze der Ostenländer Reitabteilung (hinten von links).

AKTUELLES / NEWS

Pavillon Vermietung

Sie möchten unseren Pavillon für Feierlichkeiten oder sonstige Veranstaltungen mieten?! Dann melden Sie sich bitte bei:

 

Elke Sunder, Tel. 05250/930178